Herzlich willkommen!

a-part of night – Es ist wieder soweit!

Ein Stück Nacht. Ganz anders. Oder in der Nacht ganz woanders sein. Oder...

a part of night_2017
Diesmal mit Mittsommernacht auf Norwegisch, japanischen Glühwürmchen, natürlich „O Nuit“, einem Wiegenlied der Maori, Nordlichtern auf Latein, Herbstgedanken auf Dänisch, Afrikanischem und noch mehr...

Dazu Instrumentalmusik, die nicht nur zum Träumen verführen will und eine Gutenachtgeschichte, die vorgelesen werden wird, bevor Sie der Chor mit „Sleep“ zur Ruhe bettet (Mond & Sterne zum Reinbeißen gibt es auch wieder).

Stellen Sie also den Wecker und kommen Sie: In der Nacht von Samstag auf Sonntag, den 29. Oktober, um 2 Uhr (!) in die Christuskirche. Um 2 Uhr wird eine Stunde Musik erklingen und um 2 Uhr wird das Konzert zu Ende sein. Wir freuen uns auf Sie!

Der Geheime Küchenchor in Kooperation mit der Evangelischen Erwachsenenbildung

Luther auf der Couch

Die Ev. Erwachsenenbildung lädt zu einem außergewöhnlichen Vortrag ein: Donnerstag, den 26. Oktober 2017 um 19 Uhr im Gemeindezentrum „Forum“.

sofaTheologen und Historiker haben Martin Luther in diesem Reformationsjahr ausführlich gewürdigt. Dies führte zu neuen Sichtweisen und zu einem besseren Verständnis des großen Reformators. Unerklärlich aber blieb Luthers Judenhass, in den sich dieser einfühlsame Seelsorger und großzügige Helfer der Armen in seinen letzten Lebensjahren immer mehr hineinsteigerte.

Ob psychologische Erklärungsversuche weiterführen und ob sich daraus vielleicht sogar heilende Maßnahmen ergeben? Dieser Frage soll gemeinsam mit dem Referenten Ulrich Seim nachgegangen werden.

Träume der Konfirmandinnen und Konfirmanden

Im Gottesdienst am 22. Oktober teilten die Konfis des Nordbezirks ihre Träume, Hoffnungen und Befürchtungen mit der ganzen Gemeinde - vielen Dank dafür!

2017-07-27 IMG_9985Wo und wie würde ich gerne leben?

  • Irgendwo hier in Deutschland in einer schönen, modernen Wohnung mit Garten und Hund
  • Ich würde gerne in der Karibik leben, am Strand
  • Ich möchte nirgendwo anders leben, weil mein Zuhause das Beste ist
  • Ich würde gerne in Dubai, einem Hochhaus oder in Las Vegas wohnen - diese Orte haben mir im Urlaub gut gefallen. Aber mein Zuhause ist da, wo meine Familie, meine Freunde, mein Hund und mein Pferd sind
  • Ich möchte gerne auf Hawaii leben am Strand in Holzhütten oder auch hier, wo ich bin. Denn hier ist meine Familie und sind meine Freunde
  • Ich fühle mich hier sehr wohl; bin froh, dass es in Deutschland keinen Krieg gibt. Ich möchte gerne mal das Leben in einer Großstadt ausprobieren, wo es tolle Fußballvereine gibt oder in Berlin
  • Ich möchte gern leben in Dallas mit meinem Hund und natürlich mit meiner Familie; ich hätte gerne so viel Geld, dass ich viel spenden kann, dass alle Armen zu essen haben, und ich auch leben kann, und dass ich zusätzlich Twitter kaufen könnte, um Trump's Account zu sperren, damit er keinen Krieg provoziert
Welche Eigenschaften hätte ich gerne?
  • Ich würde gerne gut singen und tanzen können
  • Ich wäre gerne etwas kleiner
  • Ich würde gerne fliegen können
  • Ich hätte gerne nicht so viel Stress und mehr Zeit für die Freizeit, wäre gern viel entspannter
  • Hilfsbereitschaft und für andere da sein ist mir wichtig
  • Ich würde gerne gut turnen können oder Hockey spielen
  • Ich helfe gerne Menschen und anderen Lebewesen
  • Ich wäre gerne geduldiger mit anderen und würde gerne selbst erkennen, wann zuhause meine Hilfe nötig ist, ohne dass andere mich auffordern
Was möchte ich am liebsten von mir verstecken?
  • Ich weiß es nicht und wenn, wäre es mir auch egal, weil jeder halt so ist, wie er ist
  • Ich glaube, dass ich manchmal, wenn ich gestresst bin, nerven kann
  • Ich bin mit mir zufrieden und will nichts ändern oder verstecken
  • Ich wäre gerne etwas kleiner, ansonsten bin ich froh, dass ich bin wie ich bin

Herz und Geist

Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz
und lege einen neuen Geist in euch. (Ezechiel 36,26)

171_3904_rgbDas Herz ist viel mehr als eine Pumpe. Es ist das Zentralorgan mit direktem Draht zur Seele, auch weil es zuverlässig anzeigt, wie es einem gerade geht. Wer aufgeregt ist, dem schlägt das Herz bis zum Hals. Freut man sich, pocht es schneller, entspannt man sich, beruhigt sich auch der Puls. Für Menschen ist ihr klopfendes Herz das deutlichste Zeichen, dass sie am Leben sind.

Wenn nun was mit dem Herzen nicht in Ordnung ist, sieht es ernst aus. Eine Operation ist notwendig. Manchmal eine Herztransplantation. Wenn Gott in der Bibel davon spricht, seinem Volk ein „neues Herz“ einzugeben, dann ist natürlich keine Transplantation gemeint. Herz steht für den Sitz des Willens, für die Gesinnung, für Gefühl. Es bedeutet, Gott nimmt das kalte, steinerne Herz und ersetzt es durch ein warmes, lebendiges, mitfühlendes Herz.

Gott verspricht uns nicht nur ein neues Herz. Auch einen neuen Geist will er in uns geben, genau wie in der Pfingstgeschichte, die uns die biblische Apostelgeschichte (Kap. 2) überliefert: „Es geschah ein Brausen vom Himmel wie von einem gewaltigen Wind und erfüllte das ganze Haus, in dem sie saßen. Und es erschienen ihnen Zungen, zerteilt wie von Feuer...und sie wurden alle erfüllt von dem heiligen Geist...“

Gott gibt uns seinen heiligen Geist an Pfingsten. Das ist die Kraft Gott, die Energie, die damals aus einem verzagten Häuflein mutloser Jünger Glaubenszeugen machte, die mutig und unverzagt die Wahrheit von Jesus Christus in alle Welt brachten und damit keine Mühen oder Leiden scheuten. Gott will auch uns seinen Geist schenken. Den Geist der Kraft, der Liebe und der Besonnenheit.

In diesem Sinne Gott befohlen,
Ihre Andrea Ehrhardt