Kirche mit Kindern

Was ist „Kirche mit Kindern“?

Logo Kirche mit Kindern
Seit Frühjahr 2015 feiern wir „Kirche mit Kindern“: In der Mitte der Gemeinde und mit den Kindern in der Mitte. Alle, Kinder, Eltern, Großeltern, Tanten, Onkel und so weiter, feiern zusammen und miteinander Gottesdienst. Singen, Beten, Zusehen, Zuhören, Mitmachen - das ist Kirche mit Kindern!

Jeden Monat gibt es ein gottesdienstliches Angebot im Wechsel mit einer Kinderbetreuung. Die Kinder werden dann während der Predigt betreut, so dass die Eltern dieser folgen können. Wir treffen uns um 10:00 Uhr in unserer Christuskirche, manchmal sind wir auch im Gemeindezentrum Forum am Schlossplatz oder draußen unterwegs - das kriegt ihr aber dann rechtzeitig mit!

Wir freuen uns über einmalige oder kontinuierliche Unterstützung. Nähere Informationen erhalten Sie bei Dr. Kristianna Becker, Tel. 02681/803880.

Die nächste Kirche mit Kindern...

...ist am 24. Dezember, Heilig Abend, um 16 Uhr. Wir wollen zusammen ein Krippenspiel aufführen - mach mit!

Die machen mit

Familienkirche wird nicht nur von Pfarrerin Weber-Gerhards gemacht - obwohl ohne sie natürlich nix geht Zwinker. Sie hat eine bunte Gruppe um sich, die ihr hilft:

GudrunChristianRenateKristiannaUlrike

Erntedank 2017

Zum Thema „Glauben säen und ernten“ ließen sich viele zum Abendmahlsgottesdienst am Erntedanktag einladen.

thumb_DSC05080_1024thumb_DSC05096_1024
Pfarrerin Weber-Gerhards hatte mit dem Team „Kirche mit Kindern“ sehr anschaulich vorbereitet, was zum Wachsen und Ernten wichtig ist. Nach einer kindgemäßen Auslegung der Geschichte vom Senfkorn konnten alle Kinder im Forum selbst säen und in den kommenden Wochen das Wachsen beobachten und ernten. Weitere besondere Höhepunkte waren die Taufe eines Jungen im Schulalter, ein gemeinsames Abendmahl mit Kindern und Erwachsenen und die musikalische Gestaltung durch die Orgelbegleitung von Kreiskantor Johann-Ardin Lilienthal und den tollen ökumenischen Kinderchor.

Vielleicht wollen zu diesem noch jungen Chor, den wir in Zusammenarbeit mit unseren katholischen Geschwistern betreiben, noch mehr Kinder im Alter zwischen 2 und 12 Jahren zum Singen dazu kommen. Proben sind immer dienstags im MartinLuther-Saal von 16.30 bis 17.30 Uhr. Für weitere Informationen stehen die ChorleiterInnen Renata Eicker (renata@eicker.family) und Thorsten Schmehr (thalex612@t-online. de) gerne zur Verfügung. Sie freuen sich auf euch!

Text Gudrun Weber-Gerhards, Fotos Ralf Kober

Der Barmherzige Samariter

Ein besonderes musikalisches Erlebnis hatten gut 60 Zuhörer, vom Kleinstkind bis zur Seniorin, am 2. Juni im Forum der ev. Kirchengemeinde: Der ökumenische Kinderchor der ev. Christuskirche und der kath. Kirche St. Jakobus führte das Mini-Musical „Der barmherzige Samariter“ auf.

ATT00155
Zu Beginn begrüßte Pfarrerin Gudrun Weber-Gerhards alle Anwesenden und führte kurz in die biblische Geschichte ein. Und dann ging es auch schon los. Mit dem „Reiselied des Händlers“ begann das Musical und erzählt vom reichen Kaufmann, der von Räubern überfallen und verletzt wird - passend unterlegt vom „Räuberrap“. Ein Levit und ein Priester gehen achtlos am Verletzten vorbei und helfen nicht. Im „Priestersong“ und im anschließendem „Samariterlied“ traten sogar jeweils zwei Kinder als Solisten auf.

Der Samariter hilft dem Kaufmann, verbindet seine Wunden und bringt ihn in eine Unterkunft, wo er für die Kosten aufkommt. Das wiederum macht die Gasthofgäste neugierig, was im „Lied der Neugierigen“ endet: „Das ist wirklich sehr sozial, unglaublich und phänomenal.“ Am Schluss der Geschichte klärt sich auch die anfängliche Frage des Priesters an Jesus, wer sein Nächster sei: Natürlich der, der barmherzig am verletzten Kaufmann gehandelt hat. Und Jesus gibt ihm und auch uns den Auftrag: „Dann geh und handle genau so!“

ATT00157SamariterliedDer Samariter hilft
Mit dem „Lied der Bewunderer“ schließt das musikalische Stück, welches von den Kindern mit Begeisterung, rhythmischer Sicherheit und viel Ausdrucksfreude zu Gehör gebracht wurde. Pfarrerin Weber-Gerhards bedankte sich bei allen Beteiligten, den Kindern und den beiden Chorleitern, Renata Eicker und Thorsten Schmehr, sowie der Ev. Kirchenband (Ltg. Martin Schmid), die den Chor musikalisch begleitet hatte. Mit einem gemütlichen Beisammensein bei Kaffee, Saft und Kuchen klang der Nachmittag aus.

Das Mini-Musical wird nochmals aufgeführt beim Pfarrfest der kath. Pfarrgemeinde St. Jakobus am 25. Juni.
Text und Fotos: Alexandra Schmehr-Schuster